Gerne informieren wir Sie mit unserem Newsletter mehrmals im Jahr über Neuigkeiten aus und über unsere Stiftung. Bitte melden Sie sich dafür bei unserem Newsletter an:
Anmeldung zum Newsletter

Aktuell

17.04.2024 - Stark werden mit Pferden

Das Darmstädter Echo berichtet am 16.04.2024 über die Fortführung des Kooperationsprojekts "Stark werden mit Pferden" und erwähnt dabei die Dr. Bergmann Stiftung.

Hier geht's zum Artikel ...

14.03.2024 - Förderung von Schul-AGs läuft weiter

Mit der Förderung der Dr. Bergmann Stiftung haben die Schüler/-innen der Gersprenzschule in Reinheim auch in diesem Jahr die Möglichkeit, an nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Durch die Schul-AGs können die Kinder ihr Potenzial auf vielfältige Art und Weise entdecken, entwickeln und ausbauen.

Die diesjährigen AG-Themen stehen inzwischen fest: In der Architektur-AG setzen sich die Kinder mit der Wahrnehmung und Gestaltung des unmittelbaren und weiteren Lebensraums auseinander. BeimTöpfern und beim Werken sind die feinmotorischen Fertigkeiten auf kreative Weise gefordert. Beim Musizieren steht die Blockflöte im Mittelpunkt sowie das Zusammenspiel in der Gruppe. Nach den Osterferien geht es los.

Weitere Infos zur Gersprenzschule Reinheim ...

14.03.2024 - Förderung von Schul-AGs läuft weiter

Mit der Förderung der Dr. Bergmann Stiftung haben die Schüler/-innen der Gersprenzschule in Reinheim auch in diesem Jahr die Möglichkeit, an nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Durch die Schul-AGs können die Kinder ihr Potenzial auf vielfältige Art und Weise entdecken, entwickeln und ausbauen.

Die diesjährigen AG-Themen stehen inzwischen fest: In der Architektur-AG setzen sich die Kinder mit der Wahrnehmung und Gestaltung des unmittelbaren und weiteren Lebensraums auseinander. BeimTöpfern und beim Werken sind die feinmotorischen Fertigkeiten auf kreative Weise gefordert. Beim Musizieren steht die Blockflöte im Mittelpunkt sowie das Zusammenspiel in der Gruppe. Nach den Osterferien geht es los.

Weitere Infos zur Gersprenzschule Reinheim ...

14.03.2024 - Wissensplattform Kulturelle Bildung Online: QUO VADIS Kulturelle Bildung?

Die Wissensplattform Kulturelle Bildung Online (kubi-online) besteht inzwischen zehn Jahre und versammelt eine beeindruckende Menge von 800 Fachbeiträgen zu bildungs- und kulturpolitischen, ästhetisch-künstlerischen, kulturpädagogischen und gesellschaftlichen Themen Kultureller Bildung, die kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Aktuell ist ein Online-Dossier „QUO VADIS Kulturelle Bildung?“ in Vorbereitung. Damit soll der auf der gleichnamigen kubi-online Jahrestagung 2023 begonnene Diskurs zu Zielen, Leitbildern, Handlungsprinzipien und Qualitätsvorstellungen Kultureller Bildung vertieft und ausgebaut werden. Dazu gehören diverse Handlungsfelder von künstlerischen Interventionen über Kulturvermittlung bis hin zur Praxis von Soziokultur oder Kultur-Kooperationen in Schule, Jugend- und Sozialarbeit. 

Hier geht´s zur Wissensplattform kubi-online ...

15.02.2024 - Wir haben eine neue Fördersystematik

Seit unserem Start im Jahr 2016 haben wir viele interessante Projekte gefördert. Seitdem ist die Zahl der Anträge kontinuierlich gestiegen und die bisherige Vorgehensweise zur Antragsbearbeitung stößt an ihre Grenzen. Daher haben wir uns entschlossen, unsere Fördersystematik neu auszurichten.

Künftig werden wir infrage kommende Projekte und Organisationen vorrangig proaktiv identifizieren, diejenigen auswählen, mit denen wir uns eine Zusammenarbeit besonders gut vorstellen können, und diese dann direkt ansprechen.

Ergänzend dazu gibt es die Möglichkeit, Förderanträge über die spezielle Email-Adresse antrag@dr-bergmannn-stiftung.de einzureichen. Förderanträge werden wir nur noch einmal im Quartal sichten und bewerten. Eine Rückmeldung erhalten nur die Antragsteller/-innen, deren Projekt oder Organisation Aussicht auf Förderung hat.

Weitere Infos zum Förderantrag ...

01.02.2024 - Veranstaltungen 2024 in Vorbereitung

Auch in diesem Jahr werden wir eigene Veranstaltungen durchführen. Noch wollen wir nichts verraten, aber sobald die Planung abgeschlossen ist, werden wir diese Seite aktualisieren.

26.01.2024 - Bildung ist Zukunft

Bildung ist ein Menschenrecht. Deshalb rief die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2018 den 24. Januar zum Internationalen Tag der Bildung aus. Dieser Tag soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig die Ressource Bildung ist.

Nach wie vor hängt der Bildungserfolg eines Kindes von seiner sozioökonomischen Herkunft ab. Wir stehen also noch immer vor großen bildungspolitischen Herausforderungen. Wir müssen weiter daran arbeiten, dass die vorhandenen Bildungsmöglichkeiten auch bildungsferneren Familien zugutekommen – erst dann ist es ein gerechtes Bildungssystem.

Auch die Dr. Bergmann Stiftung engagiert sich mit ihren Schulprojekten für mehr Bildungschancen. Unterstützen Sie uns mit einer Spende, damit wir Bildung besser machen können.

Hier geht es zur Spendenseite …

20.12.2023 - Zum Jahresausklang

In diesem Jahr haben wir viele Projekte unterstützt oder durchgeführt, die nur durch das enge Zusammenwirken verschiedener Kooperationspartner erfolgreich realisiert werden konnten. Ich möchte mich daher ganz besonders bei allen Förderern, Partnern und Wegbegleitern für ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage mit Ihrer Familie und einen guten Start in ein hoffentlich friedvolleres Jahr 2024!

09.12.2023 - Ambulanter Kinderhospizdienst Jona

Was für ein Schock! Das eigene Kind erhält die Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit. Und jetzt? Wer kümmert sich um das Geschwisterkind? Wer kann bei organisatorischen Fragen helfen? Wie kann mit der Trauer umgegangen werden?

Der ambulante Kinderhospizdienst Jona unterstützt bei diesen und weiteren Fragen - und lässt die betroffenen Familien nicht allein. Die geschulten, ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/-innen begleiten lebensbedrohlich erkrankte oder schwerstbehinderte Kinder und ihre Familien einfühlsam und ermutigend in ihrem Zuhause. Zudem ist er da für Kinder in Familien, in denen  ein Elternteil schwer erkrankt  ist.

Der Einsatz ist für die Jona-Familien stets kostenfrei. Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt den Kinderhospizdienst Jona, da nur ein Teil der Personalkosten über die Krankenkassen refinanziert wird und Maßnahme-Kosten, wie bspw. zur tiergestützten Therapie oder zur Musiktherapie nicht übernommen werden.

Weitere Infos zum ambulanten Kinderhospizdienst Jona ...

09.12.2023 - Förderprojekt: Ambulanter Kinderhospizdienst Jona

Was für ein Schock! Das eigene Kind erhält die Diagnose einer lebensbedrohlichen Krankheit. Und jetzt? Wer kümmert sich um das Geschwisterkind? Wer kann bei organisatorischen Fragen helfen? Wie kann mit der Trauer umgegangen werden?

Der ambulante Kinderhospizdienst Jona unterstützt bei diesen und weiteren Fragen - und lässt die betroffenen Familien nicht allein. Die geschulten, ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter/-innen begleiten lebensbedrohlich erkrankte oder schwerstbehinderte Kinder und ihre Familien einfühlsam und ermutigend in ihrem Zuhause. Zudem ist er da für Kinder in Familien, in denen  ein Elternteil schwer erkrankt  ist.

Der Einsatz ist für die Jona-Familien stets kostenfrei. Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt den Kinderhospizdienst Jona, da nur ein Teil der Personalkosten über die Krankenkassen refinanziert wird und Maßnahme-Kosten, wie bspw. zur tiergestützten Therapie oder zur Musiktherapie nicht übernommen werden.

Weitere Infos zum ambulanten Kinderhospizdienst Jona ...

23.11.2023 - Stiftungsnetzwerk Bildung in Hessen gegründet

Am 08. November 2023 ist in Offenbach das Stiftungsnetzwerk Bildung in Hessen gegründet worden. Rund 90 Vertreter/-innen hessischer Stiftungen, die sich im Bildungsbereich engagieren, kamen ins Capitol Theater zur konstituierenden Sitzung. 

Die Anwesenden waren sich einig: Es braucht Kommunikations- und Kooperationsstrukturen, um Bildungslandschaften vor Ort fruchtbar gestalten zu können. Das Stiftungsnetzwerk Bildung in Hessen hilft ihnen, sich auf dem Laufenden zu halten, welche gesellschaftlichen Aufgaben virulent sind und wo es sich anbietet, sich mit anderen im Sinne der Zielsetzung zu verbünden.

Weitere Infos zum Netzwerk Stiftungen und Bildung ...

10.11.2023 - Zu Gast im Kulturzentrum Hofgut Reinheim

Am ersten November-Wochenende fand unsere zweite Veranstaltung zur Stressreduktion statt. Diesmal in Kooperation mit dem Frauen- und Familienzentrum Reinheim. Im Kulturzentrum Hofgut Reinheim ging es dieses Mal um "Stress reduzieren im Familienleben".

In angenehmer Atmosphäre wurde das Thema in einem lebendigen Impulsworkshop vermittelt. Es wurden die vielseitigen Stressauslöser betrachtet sowie die eigene Einstellung diesen gegenüber reflektiert. Die Teilnehmenden wurden dabei immer wieder zur Mitwirkung angeregt und einbezogen.

Neben der Theorie und dem Erfahrungsaustausch kam auch die Praxis nicht zu kurz. So wurden realitätsbezogene Übungen zur Stressminderung vorgestellt und erprobt, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen.

Weitere Infos zum Frauen- und Familienzentrum Reinheim ...

25.10.2023 - ... und plötzlich ist alles anders.

Wenn ein Elternteil verstirbt, bricht die Welt eines Kindes zusammen. Nichts ist mehr so, wie es war. Die ganze Familie ist in tiefer Trauer, und oftmals können die Familien ihre Kinder nicht so begleiten, wie sie es benötigen. Allen fehlt es an Sicherheit, Kraft und Halt. Die trauernden Kinder und Jugendlichen werden vom Verein Sternenland  professionell begleitet, hier können sie sich mit dem Verlust und der neuen Lebenssituation auseinandersetzen.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt eine Trauergruppe von Sternenland mit sieben Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren. Bei den Jugendlichen ist der Zugang nicht immer leicht, sie verschließen sich oft. Sternenland hat einen kreativen Zugang zu den Jugendlichen gefunden: Gemeinsam kochen sie die Lieblingsgerichte der Verstorbenen. Beim Kochen und dem gemeinsamen Essen öffnen sich die Jugendlichen und der Austausch gelingt gut.

Mehr Infos zum Verein Sternenland e.V. ...

25.10.2023 - Förderprojekt: ... und plötzlich ist alles anders.

Wenn ein Elternteil verstirbt, bricht die Welt eines Kindes zusammen. Nichts ist mehr so, wie es war. Die ganze Familie ist in tiefer Trauer, und oftmals können die Familien ihre Kinder nicht so begleiten, wie sie es benötigen. Allen fehlt es an Sicherheit, Kraft und Halt. Die trauernden Kinder und Jugendlichen werden vom Verein Sternenland  professionell begleitet, hier können sie sich mit dem Verlust und der neuen Lebenssituation auseinandersetzen.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt eine Trauergruppe von Sternenland mit sieben Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren. Bei den Jugendlichen ist der Zugang nicht immer leicht, sie verschließen sich oft. Sternenland hat einen kreativen Zugang zu den Jugendlichen gefunden: Gemeinsam kochen sie die Lieblingsgerichte der Verstorbenen. Beim Kochen und dem gemeinsamen Essen öffnen sich die Jugendlichen und der Austausch gelingt gut.

Mehr Infos zum Verein Sternenland e.V. ...

12.10.2023 - Spannende Einblicke in vielfältige Bildungslandschaften

Mehr als 120 Netzwerker/-innen fanden am 29. September auf dem Pfefferberg in Berlin-Prenzlauer Berg zum 8. bundesweiten Jahrestreffen des Netzwerkes Stiftungen und Bildung zusammen. In 14 BarCamp-Sessions wurde intensiv gemeinsam an wichtigen gesellschaftspolitischen Themen gearbeitet. Neue Kontakte wurden geknüpft und vorhandene wieder aufgenommen, dazu wurde auch das Vorabendtreffen in entspannter Atmosphäre genutzt.

Der Vorstand des Trägervereins und Förderer des Netzwerkes betonten in ihrem Begrüßungsgespräch das Engagement der Zivilgesellschaft für eine wehrhafte Demokratie. Sie wiesen darauf hin, dass Demokratie nicht selbstverständlich ist und zeigten vielfältige Handlungsfelder auf, in denen Demokratie gestärkt und gelernt werden kann. Auch zivilgesellschaftliches Engagement zur Stärkung der Gemeinschaft ist Engagement für die Demokratie.

Weitere Infos zum Netzwerk ...

27.09.2023 - Networking auf dem Hofgut Oberfeld

Anfang September hatten die Schader-Stiftung und die Karl-Kübel-Stiftung für Kind und Familie wieder zu einem Treffen des Stiftungsnetzwerks Südhessen eingeladen. Gastgeberin war diesmal die Stiftung Hofgut Oberfeld in Darmstadt.

Nach einer kurzen Vorstellung der Stiftung Hofgut Oberfeld gab es einen Rundgang durch das denkmalgerecht sanierte Werkhaus, das Ende September offiziell eröffnet wird. Es folgten zwei Impulsvorträge zu den Bildungsangeboten für nachhaltige Entwicklung und über konkrete Maßnahmen gegen die Auswirkungen des Klimawandels. Danach wurde der laue Sommerabend zur Vernetzung und zum informellen Austausch genutzt.

Weitere Infos zur Stiftung Hofgut Oberfeld ...

13.09.2023 - Kinder malen Bäume

Mein Freund, der Baum: Unter diesem Motto war Ende August im Obergeschoss der "Bücherinsel" am Dieburger Marktplatz eine Ausstellung zu bewundern, deren Bilder alle von Grundschülern gemalt wurden. 19 Mädchen und vier Jungs im Alter von sieben bis elf Jahren haben die Werke seit Anfang August in drei Workshops mit den lokalen Künstlern Sylvain und Sue Hénon sowie Elke Bergerin produziert. Finanziell möglich machten das für die Teilnehmer kostenlose Kreativangebot die Dr. Bergmann Stiftung und die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg.

Einige Kinder, darunter auch mehrere aus geflohenen ukrainischen Familien, waren bei der Ausstellungseröffnung anwesend und erläuterten Gästen wie dem Sparkassen-Vorsitzenden Markus Euler und dem Dieburger Bürgermeister Frank Haus persönlich und sichtbar stolz ihre Ideen. Am Ende der Ausstellung durften die Kinder ihr Werk abholen und samt eines kleinen Präsents der Dr. Bergmann Stiftung mit nach Hause nehmen.

08.09.2023 - Mit Baumhaus oder ohne?

Der Dieburger Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vomm 29. August über die Ausstellung "Mein Freund, der Baum" in der Bücherinsel Dieburg, die von der Dr. Bergmann Stiftung organisiert wurde.

Hier geht's zum Artikel ...

21.08.2023 - Kurz notiert

Der Dieburger Anzeiger weist am 19. August in der Rubrik "Kurz notiert" auf die Mal-Workshops "Mein Freund, der Baum" und die Ausstellung in der Bücherinsel Dieburg hin.

Hier geht's zum Artikel ...

17.08.2023 - Ausstellung "Mein Freund, der Baum"

In diesen Sommerferien hat die Dr. Bergmann Stiftung für Kinder der Dieburger Grundschulen mehrere Mal-Workshops unter Leitung der Dieburger Künstlerin Elke Bergerin sowie des Dieburger Künstlerpaares Sue und Sylvain Hénon durchgeführt. Unter dem Motto "Mein Freund, der Baum" haben sich die Kinder mit dem naturnahen Thema auseinandergesetzt und es nach ihren Vorstellungen mit künstlerischen Mitteln gestaltet.

Die Bilder werden vom 21. August bis zum 02. September in der Bücherinsel Dieburg ausgestellt. Verschaffen Sie sich selbst einen Eindruck, wie die Kinder das Thema "Mein Freund, der Baum" künstlerisch umgesetzt haben.

Hier geht's zur Bücherinsel Dieburg ...

04.08.2023 - Steigende Resonanz in der Presse

Nachdem das Kooperationsprojekt "Stark werden mit Pferden" in der regionalen Presse auf große Resonanz gestoßen ist, geht es mit unserem nächsten Projekt "Mein Freund, der Baum" gleich weiter.

Der Dieburger Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 01. August unter der Überschrift "Glaube an Kraft und Fantasie der Kinder" über das Projekt und nimmt es als Anlass, die Dr. Bergmann Stiftung und ihre Arbeit näher vorzustellen.

Hier geht's zum Artikel ...

04.08.2023 - Glaube an Kraft und Fantasie der Kinder

Der Dieburger Anzeiger berichtet in seiner Ausgabe vom 01. August über das Projekt "Mein Freund, der Baum" und nimmt es als Anlass, die Dr. Bergmann Stiftung und ihre Arbeit näher vorzustellen.

Hier geht's zum Artikel ...

28.07.2023 - Kreativ-Workshops für Kinder

Wir glauben an die Kraft der Kinder und an deren Fantasie. Kinder können mit nur wenigen Materialien und/oder ein paar Strichen eine völlig neue Welt erschaffen.

Aus dieser Überzeugung heraus fördern wir Kinder, ihre eigene Kreativität zu entdecken und führen für Dieburger Grundschulkinder im August drei Mal-Workshops durch. Die Workshops werden geleitet von den drei Dieburger Künstler/-innen Elke Bergerin, Sue Hénon und Sylvain Hénon. Die Anmeldung zu den Workshops erfolgte über die Schulen.

Unter dem Motto "Mein Freund, der Baum" setzen sich die Kinder mit einem naturnahen Thema auseinander und gestalten es nach ihren Vorstellungen mit künstlerischen Mitteln in verschiedenen Techniken und Farben.

Dieses Projekt wird durch die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg gefördert.

17.07.2023 - Stark werden mit Pferden - Schulprojekt zur Förderung von Mut und Selbstvertrauen

Das Odenwälder Journal berichtet am 15.07.2023 über das Kooperationsprojekt "Stark werden mit Pferden" und erwähnt dabei die Dr. Bergmann Stiftung.

Hier geht's zum Artikel ...

13.07.2023 - Nachgefragt bei "Stark werden mit Pferden"

Halbzeit im Projekt "Stark werden mit Pferden". Zeit also für eine erste kurze Zwischenbilanz.

Die teilnehmenden Kinder der ersten zwei Gruppen haben eine erstaunliche Entwicklung durchlaufen. Sie sind selbstbewusster und mutiger geworden. Sie trauen sich jetzt deutlich mehr zu. Das Striegeln oder Führen eines Pferdes funktioniert inzwischen ohne Berührungsängste. Und das geführte Reiten auf dem Pferd lässt die Kinder über das ganze Gesicht strahlen. Sie sind sichtlich stolz über das, was sie sich anfangs nicht zugetraut hätten. Auch die sozialen Fähigkeiten haben sich merkbar verbesssert. Insgesamt also ein sehr positives Fazit.

Nach den Sommerferien geht es dann mit zwei neuen Gruppen weiter. 

07.07.2023 - Pferde-AG soll Schüler stärken

Das Darmstädter Echo berichtet am 07.07.2023 über das Kooperationsprojekt "Stark werden mit Pferden" und verweist darin auf die finanzielle Förderung durch die Dr. Bergmann Stiftung.

Hier geht's zum Artikel ...

30.06.2023 - Neue Veranstaltungen in 2023

Unser Veranstaltungskalender ist wieder mit interessanten Terminen gefüllt! Im August sind in Dieburg vier Mal-Workshops für Schüler/-innen geplant sowie eine abschließende Ausstellung der Bilder. Alle Details dazu finden Sie im Veranstaltungskalender.

Hier geht's zum Veranstaltungskalender

30.06.2023 - Workshop abgesagt

Der Workshop "Stress reduzieren im Familienleben", den wir in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Familienzentrum Reinheim am 17. Juni im Kulturzentrum Hofgut Reinheim geplant hatten, musste leider abgesagt werden. Es hatten sich zu wenige Teilnehmer/-innen angemeldet. Es wird geprüft, ob die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nochmals angeboten werden kann.

30.06.2023 - Warum sind Stiftungen wichtig?

Diese Frage hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen einigen bekannten Persönlichkeiten gestellt, die sich bei Stiftungen engagieren.

Der frühere Bundesinnenminister Thomas de Maizière, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung, antwortete auf diese Frage: "Dank Stiftungen gibt es in Deutschland bessere Bildung". 

Die gemeinnützige Dr. Bergmann Stiftung engagiert sich schon seit Jahren im Bildungsbereich. Wenn auch Ihnen eine bessere Bildung für unsere Kinder wichtig ist, dann unterstützen Sie uns doch mit einer Spende! So helfen Sie uns, auch zukünftig interessante Projekte zu realisieren oder zu fördern.

Übrigens: Ihre Spende ist steuerlich absetzbar und verringert so ihre Abgabenbelastung!

Hier geht's zum Spendenformular ...

29.06.2023 - Stark werden mit Pferden - Eine besondere Schul-AG in Reinheim

Das Frauen- und Familienzentrum FrauenFreiRäume e.V. in Reinheim verweist in einem Bericht über ein Kooperationsprojekt auf die finanzielle Förderung durch die Dr. Bergmann Stiftung.

Hier geht's zum Artikel ...

10.06.2023 - Chance für Harmonisierung wird nicht genutzt

Zum 1. Juli 2023 tritt die Reform des Stiftungsrechts in Kraft. Der Bundesgesetzgeber hat das Stiftungsrecht reformiert, um das Recht zu vereinheitlichen und mehr Rechtssicherheit zu erreichen. Doch die Länder ziehen bei der Anpassung ihrer Landesstiftungsgesetze nicht mit. Eine von den Stiftungen, dem Bundesgesetzgeber und dem Bundesverband Deutscher Stiftungen erhoffte Vereinheitlichung der Landesstiftungsgesetze zeichnet sich leider nicht ab. 

Eine Einigung auf ein „Muster“ eines Landesstiftungsgesetzes oder eine Einigung auf wesentliche Eckpunkte, um möglichst einheitlich die verbleibenden öffentlich-rechtlichen Kompetenzen der Länder zu regeln, gibt es – so die Analyse der bereits vorliegenden Entwürfe – leider nicht. Es ist daher zu erwarten, dass es bei einer Zersplitterung von Regelungen bleiben wird.

Vor diesem Hintergrund hat Kirsten Hommelhoff, die Generalsekretärin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, in der FAZ den bislang laufenden Prozess kritisiert: „Die Politik betont zwar immer wieder, wie wichtig Stiftungen sind. Sie wird diesem Anspruch in der Praxis aber nicht gerecht“. Notwendig seien auch eine bessere personelle Ausstattung der Stiftungsbehörden: „Die Zahl der gemeinnützigen Stiftungen wächst kontinuierlich, sie hat sich seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt, das Personal in den Behörden jedoch nicht“.

26.05.2023 - Veranstaltung "Stress reduzieren im Familienleben" am Samstag, 17. Juni

Der Alltag mit Kindern ist wunderbar, häufig aber auch turbulent, stressig und wenig vorhersehbar. Da gelingt es nicht immer gelassen zu bleiben und sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. In dem Impulsworkshop "Stress reduzieren im Familienleben" wird gemeinsam auf verschiedene Ansätze geschaut, wie man diesen Alltagsstress mit Kind(ern) bewältigen kann. Es werden die vielseitigen Stressauslöser betrachtet sowie die eigene Einstellung diesen gegenüber reflektiert. Sie erhalten die Möglichkeit ihren Umgang mit dem Stress zu hinterfragen und bekommen Impulse für andere Herangehensweisen mit vielen praktischen Elementen.

Ziele: Einen individuellen Zugang zu den eigenen Belastungen finden und verschiedene Wege kennen, um diese zu reduzieren.
Inhalte: Definition von Stress und auslösenden Situationen, Persönliche Anzeichenvon Stress erkennen, Reflektion der eigenen Situation, Strategien zum Umgang mit Stress im Alltag
Fachliche Begleitung: Laura Quattek (Psychologin, Stressbewältigungstrainerin, systemische Beraterin/Therapeutin und Mutter einer Tochter) vom Team für psychologische Beratung Darmstadt
Ort: Kulturzentrum Hofgut Reinheim, Kirchstraße 24, 64354 Reinheim
Beginn: 11:00 Uhr Ende: 14:00 Uhr
Kostenbeitrag: 25,00 € / 20,00 € für Mitglieder vom Kinder- und Familienzentrum FrauenFreiRäume e.V.
Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Kinder- und Familienzentrum FrauenFreiRäume e.V.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung mit dem Kinder- und Familienzentrum FrauenFreiRäume e.V. in Reinheim. Wenn es nicht möglich ist, für die Zeit der Veranstaltung eine eigene Kinderbetreuung zu organisieren, kann nach Rücksprache mit dem Kinder- und Familienzentrum eine Betreuung vor Ort organisiert werden.

Hier geht es zur Anmeldung ...

16.05.2023 - Neue Veranstaltungen in 2023

Unser Veranstaltungskalender ist neu gefüllt! Insgesamt sechs Veranstaltungen werden angeboten. Wir starten im Juni mit einem Workshop in Reinheim. Im August folgen eine Mal-Workshop-Reihe und eine Ausstellung in Dieburg. Alle Details dazu finden Sie im Veranstaltungskalender.

Hier geht's zum Veranstaltungskalender ...

28.04.2023 - Stark werden mit Pferden – eine besondere Schul-AG

Durch eine Kooperation des Kindersozialfonds Reinheim mit den FrauenFreiRäumen, der Kinder- und Jugendförderung und Madeline Müller ("Vertraute Seelen") und durch die finanzielle Förderung der Dr. Bergmann Stiftung haben einige Schüler/-innen der Gersprenzschule Reinheim ab Ende Mai bis zu den Sommerferien die Möglichkeit, in zwei Gruppen (mit jeweils 6 Kindern) an einer Pferde-AG teilzunehmen. Nach den Sommerferien wird es diese Möglichkeit für zwei weitere Gruppen geben. Eine Einladung zu der Pferde-AG erhalten Kinder, die einer besonderen, außerschulischen Förderung bedürfen.

Die Ehrlichkeit, die Körperwärme, das weiche Fell und die rhytmischen Bewegungen der Pferde und auch das Areal inmitten wunderschöner Natur sorgen für die ganzheitliche Therapie von Körper und Geist.

Die Dr. Bergmann Stiftung fördert dieses Projekt, da der Leitgedanke der Stiftung von "Vertraute Seelen" durch die Arbeit mit und am Pferd sehr überzeugend umgesetzt wird. Eine  ausgebildete und zertifizierte Reittherapeutin unterstützt jedes Kind genau da, wo es im Moment Hilfe benötigt.

Mehr Infos zu Vertraute Seelen ...

Mehr Infos zum FrauenFreiRäume e.V. ...

Mehr Infos zum Kindersozialfonds Reinheim e.V. ...

28.04.2023 - Förderprojekt: Stark werden mit Pferden – eine besondere Schul-AG

Durch eine Kooperation des Kindersozialfonds Reinheim mit den FrauenFreiRäumen, der Kinder- und Jugendförderung und Madeline Müller ("Vertraute Seelen") und durch die finanzielle Förderung der Dr. Bergmann Stiftung haben einige Schüler/-innen der Gersprenzschule Reinheim ab Ende Mai bis zu den Sommerferien die Möglichkeit, in zwei Gruppen (mit jeweils 6 Kindern) an einer Pferde-AG teilzunehmen. Nach den Sommerferien wird es diese Möglichkeit für zwei weitere Gruppen geben. Eine Einladung zu der Pferde-AG erhalten Kinder, die einer besonderen, außerschulischen Förderung bedürfen.

Die Ehrlichkeit, die Körperwärme, das weiche Fell und die rhytmischen Bewegungen der Pferde und auch das Areal inmitten wunderschöner Natur sorgen für die ganzheitliche Therapie von Körper und Geist.

Die Dr. Bergmann Stiftung fördert dieses Projekt, da der Leitgedanke der Stiftung von "Vertraute Seelen" durch die Arbeit mit und am Pferd sehr überzeugend umgesetzt wird. Eine  ausgebildete und zertifizierte Reittherapeutin unterstützt jedes Kind genau da, wo es im Moment Hilfe benötigt.

Mehr Infos zu Vertraute Seelen ....

Mehr Infos zum FrauenFreiRäume e.V. ...

Mehr Infos zum Kindersozialfonds Reinheim e.V. ...

14.04.2023 - Start frei für neue Projekte!

Noch sind Osterferien und man könnte meinen, dass auch in der Stiftungsarbeit Ruhe eingekehrt sei. Doch der Schein trügt. Hinter den Kulissen wird kräftig an den nächsten Projekten gearbeitet. Soviel schon mal vorab: Es werden demnächst drei spannende Projekte starten, die wir zusammen mit lokalen und regionalen Kooperationspartnern planen. Lassen Sie sich überraschen!

30.03.2023 - In Hessen entsteht ein Stiftungsnetzwerk zum Thema Bildung

In dieser Woche war die Stiftung zu einer Informationsveranstaltung in Frankfurt am Main eingeladen. Die Koordinierungsstelle des Netzwerkes Stiftungen und Bildung berichtete über das Vorhaben, in Hessen ein Stiftungsnetzwerk Bildung zu gründen.

Stiftungsnetzwerke Bildung auf Länderebene existieren bereits in acht Bundesländern. Sie sollen dem Informationsaustausch und der Transparenz untereinander, dem Transfer von guten Ideen und Modellen, der Bündelung von Kräften und Ressourcen und der Stärkung des Stiftungswirkens dienen. 

Die rund 80 anwesenden Vertreter/-innen hessischer Stiftungen, die im Bildungsbereich aktiv sind, haben sich für die Gründung eines solchen Netzwerks auf Landesebene ausgesprochen. Das konstituierende ersteTreffen ist im November geplant.

Weitere Infos zum Netzwerk Stiftungen und Bildung ...

09.03.2023 - Jahresbericht 2022: So verlief das Stiftungsjahr

Das dritte Corona-Jahr startete mit der Hoffnung auf Besserung. War das Thema im Januar 2022 noch allgegenwärtig, so verschwand es gegen Ende des Jahres (fast) vollständig aus den Schlagzeilen. Abgelöst wurde es vom Überfall Russlands auf die Ukraine am 24. Februar 2022. Seitdem ist die Welt eine andere, insbesondere hier in Europa. Der Ukraine-Krieg ist ein  einschneidendes Ereignis und eine folgenschwere Katastrophe für Millionen von Menschen.

Die Ereignisse des letzten Jahres hatten auch Einfluss auf die Stiftungsarbeit. So hat sich thematisch das Handlungsfeld Persönliche Krisenbewältigung als Schwerpunkt herausge­bildet. Aber lesen Sie selbst – der Jahresbericht 2022 ist online.

Hier geht’s zum Jahresbericht ...

24.02.2023 - Wieder Schul-AGs an der Gersprenzschule Reinheim

Mit der Förderung der Dr. Bergmann Stiftung haben die Schüler/-innen der Gersprenzschule in Reinheim ab April 2023 wieder die Möglichkeit, an nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Die Förderung ist auf zwei Jahre angelegt.

So wird es eine AG geben, die sich mit der Wahrnehmung und Gestaltung des unmittelbaren und weiteren Lebensraums auseinandersetzt (Architektur AG). In der Töpferei AG sind die feinmotorischen Fertigkeiten auf kreative Weise gefordert. Eine AG zum Thema „Hundetraining“ wird die Kinder unterstützen, eigene und fremde Emotionen besser lesen und einschätzen zu können. Für eine Erweiterung des AG-Katalogs finden derzeit noch Gespräche statt.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt die Gersprenzschule, da durch die Schul-AGs die Kinder ihr Potenzial auf vielfältige Art und Weise entdecken, entwickeln und ausbauen können.

Weitere Infos zur Gersprenzschule ...

24.02.2023 - Förderprojekt: Wieder Schul-AGs an der Gersprenzschule Reinheim

Mit der Förderung der Dr. Bergmann Stiftung haben die Schüler/-innen der Gersprenzschule in Reinheim ab April 2023 wieder die Möglichkeit, an nachmittäglichen Arbeitsgemeinschaften teilzunehmen. Die Förderung ist auf zwei Jahre angelegt.

So wird es eine AG geben, die sich mit der Wahrnehmung und Gestaltung des unmittelbaren und weiteren Lebensraums auseinandersetzt (Architektur AG). In der Töpferei AG sind die feinmotorischen Fertigkeiten auf kreative Weise gefordert. Eine AG zum Thema „Hundetraining“ wird die Kinder unterstützen, eigene und fremde Emotionen besser lesen und einschätzen zu können. Für eine Erweiterung des AG-Katalogs finden derzeit noch Gespräche statt.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt die Gersprenzschule, da durch die Schul-AGs die Kinder ihr Potenzial auf vielfältige Art und Weise entdecken, entwickeln und ausbauen können.

Weitere Infos zur Gersprenzschule ...

10.02.2023 - Die Dr. Bergmann Stiftung verstärkt lokales Engagement

Das Reinheimer Bündnis für Familie wurde im Jahre 2004 als eines der ersten in Deutschland gegründet. Es versteht sich als Netzwerk von Akteurinnen und Akteuren aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft, die sich für die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Familien in Reinheim engagieren.

Mit zwei jährlichen Gesamtsitzungen bietet das Bündnis für alle Engagierten ein Forum, sich mit ihrer Arbeit und aktuellen Projekten vorstellen und vernetzen zu können.

Stiftungen müssen vor Ort sichtbar sein. Daher hat die Dr. Bergmann Stiftung ihr lokales Engagement verstärkt und auf der ersten diesjährigen Gesamtsitzung über geplante Projekte und Kooperationen in Reinheim berichtet.

27.01.2023 - Wie malt man Fantasie?

Wie schon in den beiden Jahren zuvor, werden wir das wunderbare Projekt von little ART, das noch bis Juli läuft, auch in diesem Jahr unterstützen. 

Neben den Workshops für die Kinder fanden in der Kreativ-Werkstatt auch in 2022 mehrere Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte statt. Durch diese Fortbildungen wird ein Multiplikatoreffekt erreicht. So können auch Kinder in Schulen und Kindergärten besser gefördert werden, die nicht an einem der Workshops teilnehmen. Es ist wichtiger denn je, dass sich Kinder kreativ und frei entfalten können und dafür brauchen sie inspirierende Erzieher/-innen und Lehrer/-innen!

Mehr Infos zu little ART e.V. …

27.01.2023 - Förderprojekt: Wie malt man Fantasie?

Wie schon in den beiden Jahren zuvor, werden wir das wunderbare Projekt von little ART, das noch bis Juli läuft, auch in diesem Jahr unterstützen. 

Neben den Workshops für die Kinder fanden in der Kreativ-Werkstatt auch in 2022 mehrere Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte statt. Durch diese Fortbildungen wird ein Multiplikatoreffekt erreicht. So können auch Kinder in Schulen und Kindergärten besser gefördert werden, die nicht an einem der Workshops teilnehmen. Es ist wichtiger denn je, dass sich Kinder kreativ und frei entfalten können und dafür brauchen sie inspirierende Erzieher/-innen und Lehrer/-innen!

Mehr Infos zu little ART e.V. …

13.01.2023 - Kostenloser Kulturpass für alle 18-jährigen

Wer in diesem Jahr 18 Jahre alt wird, soll nach den Plänen der Bundesregierung einen Kulturpass über 200 Euro erhalten. Damit soll die Kultur gefördert werden, die unter der Pandemie stark gelitten hat.

Doch was gut klingt, löst auch Kritik aus. Kritisiert wird zum Beispiel, dass mit dem Kulturpass unter anderem Konzert-, Museums-, Theater- und Kinobesuche gefördert werden sollen, er aber nicht für kulturelle Bildung wie Tanz-, Musik- und Zeichenunterricht gelten soll.

Alle Informationen zum geplanten Kulturpass hat Daniel Steiger in einem Artikel der Südwest Presse sehr übersichtlich zusammengetragen.

Hier geht's zum Artikel von Daniel Steiger ...

12.01.2023 - Zu Gast bei der Klausurtagung der Reinheimer SPD-Fraktion

Die SPD Reinheim berichtet in ihrer Publikation MittenDRIN über die Dr. Bergmann Stiftung.

Hier geht's zum Artikel ...

15.12.2022 - Alles Gute zum Jahreswechsel!

Zum Jahresende möchte ich mich bei allen Förderern, Wegbegleitern und Partnern für ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken.

Jedes Jahr hat seine besonderen Herausforderungen. Das galt auch für das Jahr 2022. Corona wurde mit Ausbruch des Ukraine-Krieges schnell zu einem Randthema. Die Energiekrise und die schnell steigende Inflation führten zu großer Verunsicherung bei den Menschen. Wie wird es weitergehen? Wann wird sich die Lage entspannen? Wir wissen es nicht. Aber wir dürfen die Hoffnung nicht aufgeben.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage mit Ihrer Familie und einen guten Start in ein hoffnungsfrohes Jahr 2023!

15.12.2022 - Internationaler Tag des Ehrenamts

Am 05. Dezember fand der Internationale Tag des Ehrenamts statt. Das Ziel des Gedenk- und Aktionstages ist die Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Der Tag wurde 1985 von den Vereinten Nationen (UN) beschlossen und fand 1986 erstmals international statt. Er ersetzte damit den zuvor in Deutschland am 2. Dezember begangenen Tag des Ehrenamts.

Am Internationalen Tag des Ehrenamts wird in Deutschland der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an besonders engagierte Personen vergeben. Dies geschieht auch bewusst als eine öffentliche Aufwertung aller ehrenamtlichen Tätigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft.

Generell ist das Ehrenamt von großer Bedeutung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und für das Funktionieren des Gemeinwesens.

Weitere Infos finden Sie hier ...

15.12.2022 - Jahresrückblick 2022

  • Neue Wege: Die Stiftungsarbeit soll neben den Förderprojekten durch eigene Projekte ergänzt werden. Die Suche nach geeigneten Themen, Räumlichkeiten und Partnern beginnt Anfang des Jahres.
  • Ukraine-Krieg: Am 24. Februar überfällt Russlands die Ukraine. Die Börse fährt Achterbahn. Die finanzielle Erholungphase nach Corona ist damit passé.
  • Netzwerken 1: Nach zweijähriger Corona-bedingter Pause gibt es im Juni wieder ein Treffen des Stiftungsnetzwerks Süd-Hessen. In diesem Jahr ist die Schader-Stiftung in Darmstadt der Gastgeber.
  • Netzwerken 2: Das Jahrestreffen des Netzwerks Stiftungen und Bildung in Berlin ist inzwischen ein fester Termin im Jahresablauf. Interessante Themen und interessante Menschen – eine gute Kombination.
  • Eigenprojekt: Anfang Oktober findet die erste Veranstaltung der Dr. Bergmann Stiftung statt. „Gesund bleiben im Alltagsstress" heisst das Motto des Impulsworkshops im Fechenbacher Schloss in Dieburg.
  • Bürokratie: Ganze acht Monate hat sich das Verfahren zur Prüfung und Genehmigung einer kleinen Satzungsänderung hingezogen. Ende November ist die formale Bestätigung endlich da!
  • Förderprojekte: Zu guter Letzt möchte ich noch die drei Projekte erwähnen, die im Laufe des Jahres gefördert wurden: Wie malt man Fantasie? (LittleArt e.V.), Trauergruppen für Kinder und Jugendliche (Kinderhilfe e.V.) und Leben in Deutschland (Ukraine-Hilfe e.V.).

24.11.2022 - Förderprojekt: Leben in Deutschland

Seit Kriegs­beginn am 24. Februar 2022 flüchten viele Menschen aus der Ukraine. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Flüchtlinge weiter an. Viele von ihnen wollen schnellstmöglich die deutsche Sprache erlernen und selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen. Doch oft ist die Teilnahme an einem Integrationskurs des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) noch nicht entschieden (Voraussetzung ist eine Antragstellung) oder nicht möglich (wenn es keine freien Plätze gibt).

Der Verein Ukraine-Hilfe e.V. in Osnabrück bietet ukrainischen Flüchtlingen aus der Region daher einen niederschwelligen Kurs zur Erstorientierung an. Sie erhalten so die Möglichkeit, praxisorientiert einfache Deutschkenntnisse zu erwerben. Gleichzeitig werden landestypische Besonderheiten vermittelt, die für das Zusammenleben und die weitere  Integration wichtig sind.

Die Dr. Bergman Stiftung unterstützt dieses Angebot an die Menschen aus der Ukraine, da es eine Grundlage schafft, die dabei hilft, sich möglichst schnell in der neuen Umgebung einleben zu können.

Weitere Infos ...

24.11.2022 - Leben in Deutschland

Seit Kriegs­beginn am 24. Februar 2022 flüchten viele Menschen aus der Ukraine. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Flüchtlinge weiter an. Viele von ihnen wollen schnellstmöglich die deutsche Sprache erlernen und selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen. Doch oft ist die Teilnahme an einem Integrationskurs des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) noch nicht entschieden (Voraussetzung ist eine Antragstellung) oder nicht möglich (wenn es keine freien Plätze gibt).

Der Verein Ukraine-Hilfe e.V. in Osnabrück bietet ukrainischen Flüchtlingen aus der Region daher einen niederschwelligen Kurs zur Erstorientierung an. Sie erhalten so die Möglichkeit, praxisorientiert einfache Deutschkenntnisse zu erwerben. Gleichzeitig werden landesspezifische Kenntnisse vermittelt, die im Alltag, für das Zusammenleben und die weitere Integration wichtig sind.

Die Dr. Bergman Stiftung unterstützt dieses Angebot an die Menschen aus der Ukraine, da es eine Grundlage schafft, die dabei hilft, sich möglichst schnell in der neuen Umgebung einleben zu können.

Weitere Infos ...

28.10.2022 - Premiere in edler Umgebung

Am 08. Oktober war es endlich soweit: Dr. Bergmann begrüßte die Teilnehmer/-innen zur ersten Veranstaltung der Dr. Bergmann Stiftung in den wunderschönen Räumen des Fechenbacher Schlosses in Dieburg.

Das Thema "Gesund bleiben im Alltagsstress" wurde in einem lebendigen Vortrag mit praxisbezogenen Anregungen vermittelt, wobei die Teilnehmenden immer wieder zur Mitwirkung angeregt und einbezogen wurden.

Ein besonderes Highlight war die Schilderung eines Gastes, der bereits einen Burn-Out durchlitten hat. Er berichtete eindrucksvoll, wie es dazu kam, wie er damit umgegangen ist und was ihm geholfen hat, sich aus dieser Situation zu befreien.

28.10.2022 - Kultur. Spiel. Resilienz. Vom Wert der Kulturellen Bildung in Krisen

Kulturelle Bildung trägt zu einer gesunden Entwicklung und vielseitigen Resilienz junger Menschen bei. Sie bietet experimentelle Freiräume und fördert darin den selbstbestimmten Umgang mit individuellen und globalen Krisenereignissen. Warum und wie genau helfen kulturelle Spiel- und Erfahrungsräume dabei, in Krisensituationen psychisch und seelisch stabil zu bleiben?

Die Herausgeber/-innen nehmen die Corona-Pandemie zum Anlass, wertvolle Erfahrungen und Handlungsempfehlungen von 48 bundesweit und international aktiven Expertinnen und Experten in Theorie und Praxis zusammenzutragen, die sich schon seit mehreren Jahren mit Kultur, Spiel und Resilienz beschäftigen. Je früher Kinder und Jugendliche ihren rechtlich begründeten und barrierefreien Zugang zu Kultureller Bildung erhalten und in kulturell-kreativen Tätigkeiten Selbstwirksamkeit erfahren, umso mehr sorgt die dabei entstehende persönliche und gesellschaftliche Resilienz für einen selbstbewussten und bereichernden Umgang mit Krisen.

Michael Dietrich / Viktorija Zalcbergaite (Hrsg.) - Kultur. Spiel. Resilienz. Vom Wert der Kulturellen Bildung in Krisen, München 2021, 327 Seiten, kopaed verlagsGmbH, ISBN 978-3-96848-045-9

21.10.2022 - Ein tiefer Einblick in die vielfältige Praxis vor Ort

Mehr als 100 Netzwerkteilhaber/-innen fanden am 30. September 2022 in der Berliner Stadtmission zum 7. bundesweiten Jahrestreffen aller „Netties“ und Freunde des Netzwerkes zusammen. In 14 BarCamp-Sessions wurde intensiv gemeinsam an wichtigen gesellschaftspolitischen Themen gearbeitet. Neue Kontakte wurden geknüpft und vorhandene wieder aufgenommen, dazu wurde auch das Vorabendtreffen in entspannter Atmosphäre genutzt.

Als Nettie der ersten Stunde bringt es Oliver Beddies, Bereichsleitung Bildung bei der Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main, auf den Punkt: "Aus meiner Erfahrung ermöglicht das Netzwerk, in konstruktiver Atmosphäre, an den üblichen Akteuren vorbei, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und einen tiefen Blick in die vielfältige Praxis zu werfen."

Weitere Infos zum Netzwerk ...

23.09.2022 - Förderprojekt: Trauernde brauchen Austausch mit Gleichgesinnten

Für Kinder und Jugendliche, deren Geschwisterkind an Krebs oder einer anderen lebensbedrohlichen Krankheit verstorben ist, bietet der Verein Kinderhilfe e.V. altersgetrennte Trauergruppen an. Diese Gruppen treffen sich ca. 10 mal im Jahr. Sie werden von ausgebildeten Trauerbegleitern betreut, nutzen die kunstpädagogische Werkstatt, veranstalten Ausflüge oder Picknicks.

Die Kinder/Jugendlichen mussten bereits während des tlw. jahrelangen Krankheitsprozesses des Geschwisters zurückstehen. Oft haben sie dessen Krankheit und dann dessen Tod noch nicht richtig verstanden, geschweige denn verarbeitet. In der Gruppe können sie sich austauschen und stellen fest: Sie sind nicht allein.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt den Aufbau und die Aktivitäten der Trauergruppen, da diese einen sehr wichtigen Baustein zur Krisenbewältigung und Wiederherstellung der psychischen Gesundheit der Kinder/Jugendlichen bilden.

Weitere Infos unter ...

23.09.2022 - Trauernde brauchen Austausch mit Gleichgesinnten

Für Kinder und Jugendliche, deren Geschwisterkind an Krebs oder einer anderen lebensbedrohlichen Krankheit verstorben ist, bietet der Verein Kinderhilfe e.V. altersgetrennte Trauergruppen an. Diese Gruppen treffen sich ca. 10 mal im Jahr. Sie werden von ausgebildeten Trauerbegleitern betreut, nutzen die kunstpädagogische Werkstatt, veranstalten Ausflüge oder Picknicks.

Die Kinder/Jugendlichen mussten bereits während des tlw. jahrelangen Krankheitsprozesses des Geschwisters zurückstehen. Oft haben sie dessen Krankheit und dann dessen Tod noch nicht richtig verstanden, geschweige denn verarbeitet. In der Gruppe können sie sich austauschen und stellen fest: Sie sind nicht allein.

Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt den Aufbau und die Aktivitäten der Trauergruppen, da diese einen sehr wichtigen Baustein zur Krisenbewältigung und Wiederherstellung der psychischen Gesundheit der Kinder/Jugendlichen bilden.

Weitere Infos unter ...

25.08.2022 - Gesund bleiben im Alltagsstress

Nun steht es fest: Unsere erste Veranstaltung findet am 08. Oktober 2022 im Schloß Fechenbach in Dieburg statt. Alle weiteren Infos und Details zu unserem Impulsworkshop "Gesund bleiben im Alltagsstress" finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite. Sie sind interessiert? Dann melden Sie sich direkt an.

Hier geht´s zur Veranstaltung ...

25.08.2022 - Woche des bürgerschaftlichen Engagements

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) veranstaltet vom 9. bis 18. September 2022 die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“. Bundesweit werden tausende Aktionen stattfinden, um bürgerschaftliches Engagement sichtbar zu machen und zu würdigen.

Weitere Infos dazu finden Sie hier ...

25.08.2022 - Lust auf Ehrenamt?

Es gibt viele gute Gründe, sich ehrenamtlich zu engagieren. Der Verein "Deutsches Ehrenamt e.V." formuliert es wie folgt:

"Eine ehrenamtliche Tätigkeit auszuüben ist sinnvoll und hilft. Darüber hinaus macht es aber auch jede Menge Spaß! Schließlich bietet das Ehrenamt einem jeden den Raum, sich mit seinen Fähigkeiten und Talenten auszuleben und im gleichen Zuge damit für die Mitmenschen einen Mehrwert zu schaffen. Für Viele ist es deshalb ein willkommener Ausgleich zum Job, eine Abwechslung im Ruhestand oder aber ein kleines Abenteuer und die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln. Das ehrenamtliche Engagement bringt somit nicht nur eine Menge Dankbarkeit mit sich, sondern bietet auch die Gelegenheit, viel über sich selbst und seine Stärken zu erfahren und somit persönlich zu wachsen."

Auch bei uns können Sie Ihre Fähigkeiten und Talente gerne einbringen. Ob in der Öffentlichkeitsarbeit, der Sichtung von Förderanfragen, bei der Organisation von Veranstaltungen, der Akquise von Spenden und Fördermitteln oder der Verwaltung der Finanzen. Haben Sie Lust? Dann senden Sie einfach eine Email an mail@dr-bergmann-stiftung.de!

28.07.2022 - Startklar für unseren ersten Workshop

Noch sind die Stühle im Veranstaltungsraum nicht richtig gestellt und leer. Das wird sich sicherlich ändern. Unsere erste Veranstaltung findet Anfang Oktober statt. Die detaillierte Beschreibung für unseren dreistündigen Impulsworkshop "Gesund bleiben im Alltagsstress" finden Sie ab Mitte August unter Aktuelles in der neuen Rubrik "Veranstaltungen". Von dort gelangen Sie dann auch zur Anmeldung.

Sie sind interessiert? Dann schauen Sie ab Mitte August auf unserer Veranstaltungsseite vorbei und melden sich direkt an. Kennen Sie jemanden, für den das Thema relevant wäre? Dann weisen Sie die betreffende Person doch auf das Angebot hin. Der Workshop ist auf maximal 20 Teilnehmende begrenzt.

30.06.2022 - Sonderpreis für MEMORIAL

MEMORIAL International erhält in diesem Jahr den Sonderpreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Der Preis würdigt das Engagement für die Zivilgesellschaft in Osteuropa. Flankiert wird die Auszeichnung von einem Unterstützungsfonds von über 100.000 Euro. Die Preisverleihung findet am 29. September 2022 auf dem Deutschen Stiftungstag in Leipzig statt.

Weitere Hintergrund-Infos ...

30.06.2022 - Stiftungsnetzwerk Südhessen lud zum Treffen ein

Nach mehrjähriger coronabedingter Pause wurde der Austausch von in Südhessen ansässigen Stiftungen wieder aufgenommen und weitergeführt. Gemeinsam mit der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie aus Bensheim lud die Darmstädter Schader-Stiftung Vertreter/-innen von südhessischen Stiftungen zum informellen Netzwerktreffen ein.

Aus dem Bundesverband Deutscher Stiftungen gab es einen aktuellen Bericht der Vorstandsvorsitzenden Friederike von Bünau. Danach stellte der Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Hoschek die Bürgerstiftung Darmstadt vor und Dr. Christof Merkelbach, Geschäftsleitung des Sprachenzentrums der TU Darmstadt, informierte in einem kurzweiligen Impulsvortrag über das Projekt der Kindervorlesungen.

Im Anschluss trafen sich die Teilnehmenden im beeindruckenden Garten der Schader-Residence zu einem zwanglosen Gedankenaustausch.

Mehr zum Stiftungsnetzwerk Südhessen ...

30.06.2022 - Nachgefragt: SKA Power Kids

Das Projekt SKA Power Kids stärkt Kinder im Grundschulalter, mutiger und selbstsicherer zu werden, um sowohl den Übergang in eine neue Schule als auch weitere Herausforderungen im Leben mit einem neuen Selbstbewusstsein zu bewältigen. Projektstart war bereits  im Herbst 2020. Doch schon nach wenigen Workshopterminen musste das Projekt aufgrund der Corona-Auflagen für lange Zeit pausieren. Erst Ende 2021 konnte es mit neuen Schüler/-innen neu aufgesetzt und im Februar 2022 erfolgreich beendet werden.

Im letzten Monat haben wir uns mit den Durchführenden und Frau Strübel-Yilmaz von der Geschäftsführung des SKA Darmstadt getroffen und verschiedene Möglichkeiten beleuchtet, wie es mit den PowerKids weitergehen könnte. Am Ende stand - neben einer Reihe von Ansätzen zur Weiterentwicklung der Inhalte - die Idee, die PowerKids auch im Landkreis Darmstadt-Dieburg zu etablieren, sofern dafür Bedarf besteht. Wir werden uns umhören.

Mehr Infos zum Projekt SKA Power Kids ...

26.05.2022 - Unterwegs auf neuen Wegen

In der Satzung der Stiftung ist Folgendes festgelegt: "Die Stiftung versteht sich sowohl als fördernde Stiftung, die es Dritten ermöglicht, Projekte umzusetzen, die den Förderzwecken dienen, als auch als operativ tätige Stiftung, die ihre Ziele mit eigenen Fördermaßnahmen und Programmen verfolgt."

In den ersten Jahren unseres Bestehens waren wir ausschließlich als Förderstiftung unterwegs. Das soll sich nun ändern. Die reine Förderung soll durch eigene Fördermaßnahmen ergänzt werden. In den vergangenen Wochen haben wir etliche Ideen gesammelt, auf Umsetzbarkeit geprüft, verworfen oder für gut befunden. Derzeit sind wir dabei, die verbliebenen Maßnahmen so weit zu konkretisieren, dass wir mit der Planung der Umsetzung beginnen können.

Wir werden Sie zu gegebener Zeit weiter über unseren Weg zur operativen Stiftung informieren.

28.04.2022 - Für einen guten Start in Deutschland

Nach der Unterbringung ist es für die ukrainischen Flüchtlingsfamilien wichtig, dass die Kinder schnell in Schulen und Kindergärten integriert werden. Die Kinder lernen dort Deutsch, sie finden Freunde und zumindest für ein paar Stunden Ablenkung von den Erlebnissen in ihrer Heimat und auf der Flucht. Zudem hat jedes Kind ein Recht auf Bildung - ganz gleich, wo es lebt und woher es kommt.

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die entscheidend sind. Bücher, Hefte, Stifte – das sind nur einige der Dinge, die ein Schüler zum Schulstart benötigt. Helfen Sie mit Ihrer Spende, dass die ukrainischen Kinder einen guten Schulstart haben.

Hier können Sie spenden ...

28.04.2022 - Zuhörbildung in Kita, Schule und Familie – jetzt digital

Die Stiftung Zuhören hat einige Angebote digitalisiert und auf einer neuen Website zusammengestellt, der Zuhörbox. Hier gibt es jede Menge Informationen, Erklärungen und Materialien rund um Zuhörbildung für pädagogische Fach- und Lehrkräfte, Eltern und Kinder. Aus aktuellem Anlass werden außerdem nützliche Tipps und Materialien zum Thema Krieg und Flucht vorgestellt – für die Gespräche mit Kindern in der Kita, der Schule und auch zu Hause. Erprobte Programme wie „Lilo Lausch“ und der „Hörclub“ sind auch vertreten und bieten informative Einblicke.

Hier geht's zur Zuhörbox ...

Mehr Infos zur Stiftung Zuhören ...

28.04.2022 - Ein Blick hinter die Kulissen

Heute möchte ich Ihnen einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen und exemplarisch einen Einblick in die Vielfalt unserer Stiftungsaktivitäten geben. Spot an für den Monat April:

  • Neun Förderanfragen bearbeiten (erfassen, lesen, analysieren, bewerten, beantworten).
  • Kontakt zu den zwei derzeit laufenden Förderprojekten halten (telefonisch oder per Email).
  • Mögliche Kooperationspartner für eigene Projekte kontaktieren, Termine vereinbaren und Gespräche führen.
  • Spendenseite für ukrainische Flüchtlinge einrichten.
  • Die Stiftung vorstellen: Diesmal bei der Gesamtsitzung des Lokalen Bündnis für Familien in Reinheim.
  • Texte für die Rubrik "Aktuelles" schreiben, nach passenden Bildern suchen, Beiträge im Web veröffentlichen und auf Facebook und Instagram posten.
  • Themen für den Newsletter sammeln und auswählen, Beiträge schreiben und bebildern, den Newsletter erstellen und versenden.
  • Eine geplante Satzungsänderung inhaltlich mit der Stiftungsaufsicht verhandeln und mit dem zuständigen Finanzamt Kontakt aufnehmen (zur Absicherung der Gemeinnützigkeit).
  • Spenden verbuchen, Spendenbescheinigungen und Dankschreiben erstellen und versenden.
  • Erträge aus der Stiftungsvermögen verbuchen und den Finanzstatus aktualisieren.

28.04.2022 - Kinder & Künste: Kulturelle Bildung von Anfang an!

In einem kurzen Filmbeitrag in KULTURELLE BILDUNG ONLINE gibt Frau Vanessa Reinwand-Weiss, Direktorin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel und Professorin für Kulturelle Bildung an der Universität Hildesheim, eine Einführung in das Thema frühkindliche Kulturelle Bildung. Folgende Fragen werden dabei beantwortet:

  • Was meint eigentlich frühkindliche Kulturelle Bildung?
  • Wieso sind Musik, Spiel oder Tanz so wichtig für das Aufwachsen?
  • Gibt es ästhetische Praxen, die sich besonders für die frühe Kindheit eignen?
  • Kann frühe Kulturelle Bildung auch den Spracherwerb oder soziales Lernen fördern?
  • Wo findet frühkindliche Bildung überall statt bzw. wo sollte sie stattfinden?
  • Was sind Zukunftsaufgaben für eine zeitgemäße frühkindliche Kulturelle Bildung?

Schauen Sie mal rein!

Hier geht's zum Video ...

04.04.2022 - Wir helfen - helfen Sie mit!

Wir sind betroffen von dem dramatischen Krieg in der Ukraine und dem Leid der ukrainischen Bevölkerung. Unzählige Frauen, Kinder und Jugendliche flüchten vor den Bomben. Sie müssen ihre Männer und Väter zurücklassen. Familien werden auseinandergerissen. Ob und wann sie sich wieder in die Arme schließen können, ist ungewiss.

Als Stiftung, die auch das Thema Krisenbewältigung adressiert, werden wir unseren Beitrag zur Bewältigung der humanitären Fluchtfolgen leisten. Wir werden das hier vor Ort in Reinheim tun und uns dabei eng mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen abstimmen. Die ersten Ukraine-Flüchtlinge sind bereits eingetroffen und weitere werden sicher folgen. Der Bedarf ist also groß. Unsere eigenen Mittel, die wir einsetzen können, werden dafür leider nicht ausreichen.

Deshalb wenden wir uns heute an Sie. Helfen Sie mit einer Spende! Bitte spenden Sie, damit weiteres Spiel- und Bastelmaterial für die Kitas bereitgestellt werden kann. Spenden Sie, damit Bücher und  Arbeitsmaterial für die schulpflichtigen Kinder gekauft werden können. Spenden Sie, damit die Mütter besser betreut werden können.

Wir helfen - helfen Sie mit! Um zu spenden, klicken Sie einfach unten auf den Link zur Spendenaktion. Jeder Euro zählt.

Gerne darf dieser Beitrag auch auf den sozialen Medien geteilt werden. Je mehr Menschen wir erreichen können, desto besser.

Hier können Sie spenden ...

30.03.2022 - So war 2021: Der Jahresbericht ist online.

Als wir im letzten Jahr unseren Jahresbericht vorgestellt haben, hatte uns die Corona-Pandemie noch fest im Griff. Deutschland befand sich im zweiten Lockdown. Die Pandemie ist zwar noch nicht vorüber, aber trotz Höchstständen bei den Infektionszahlen sind die Folgen nicht mehr so gravierend. Wir könnten also aufatmen.

Könnten - wenn wir nicht den Atem anhalten würden aufgrund des Krieges in der Ukraine. Für einen kurzen Moment schnürt es uns regelrecht die Luft ab, bevor wir weiteratmen können. Nicht frei und unbeschwert, aber mit dem Antrieb, den geflüchteten Menschen, zumeist Frauen, Kinder und Jugendliche, in dieser Krisensituation beizustehen.

Hier geht’s zum Jahresbericht ...

22.02.2022 - Nachgefragt: Wie malt man Fantasie?

Im August 2021 startete das Förderprojekt "Wie malt man Fantasie?" im Münchner Künstlerhaus, das von little ART e.V. durchgeführt wird. Wir haben bereits darüber berichtet, wie das Projekt gestartet und durch die Corona-Zeit gekommen ist (siehe Aktuelles vom 15.02.2022). Doch welche Wirkung wurde bei den Teilnehmenden erzielt?

Einige Kinder und Jugendliche kamen im Rahmen dieses Projekts erstmals ins Münchner Stadtzentrum, viele erstmals in Kontakt mit klassischer Kultur. Der  Rundgang durch das Münchner Künstlerhaus zu Beginn eines Workshops ist für sie sehr beeindruckend. Man merkt ihnen an, wie durch das besondere, neue Konzept, das sie spielerisch am Rundgang teilhaben lässt (so dürfen sie z.B. explizit Dinge anfassen und erspüren), plötzlich ihre Neugier und ihr Interesse an Kunst, Kultur und Architektur geweckt werden.

Auch für die pädagogischen Fachkräfte gab es bereits einige „Aha“-Momente, denn sie versetzen sich in der Regel nicht ausreichend in die Rolle ihrer Schüler/-innen. Zudem sind die neuesten Erkenntnisse aus der pädagogischen Forschung oft unbekannt. So verstehen viele erst durch den Workshop, wie unterschiedlich die Wirkung auf ihre Schützlinge sein kann, wenn sie scheinbare Kleinigkeiten in ihrer Vermittlung von Dingen verändern und wie sie deren Kreativität gezielt fördern können.

Mehr Infos zu little ART e.V. …

22.02.2022 - Das eigene Stiftungshandeln nachhaltig ausrichten

Auf Initiative von Stiftungen wurde ein Leitfaden zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) entwickelt. Dieser bietet mit seinen 20 Kriterien einen Rahmen dafür, gewohntes Handeln zu hinterfragen und zukunftsfähig auszurichten. Das eigene Stiftungshandeln, Förderpraktiken sowie Vermögensanlagen schrittweise an den Anforderungen nachhaltiger Entwicklung auszurichten heißt, die eigene Zukunftsfähigkeit zu managen.

Das Thema ist für die Dr. Bergmann Stiftung nicht neu, auch wenn das Thema Nachhaltigkeit nicht in den Stiftungszwecken verankert ist. Auch die Grundsätze guter Stiftungspraxis, denen wir uns verpflichtet fühlen, adressieren das Thema Nachhaltigkeit in einem eigenen Grundsatz. Daher setzen wir die Anforderungen bereits seit 2020 im Rahmen unserer Möglichkeiten um, z.B. 

  • erfüllen Ende 2021 über 72% des angelegten Stiftungsvermögens die Nachhaltigkeits-Anforderungen nach ESG- oder SRI-Kriterien,
  • betreiben wir unsere elektrischen Geräte mit zertifiziertem Ökostrom,
  • ist der Papierverbrauch auf das unbedingt Notwendige reduziert, leere Toner-Kartuschen werden an den Hersteller zurückgegeben und recycelt (Kreislaufwirtschaft) und
  • Fahrten zu Tagungen werden mit Bus und Bahn durchgeführt.

22.02.2022 - Umfrage: Stiftungen bleiben krisenfest und blicken positiv nach vorn

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen zeichnet für den Stiftungssektor trotz andauernder Corona-Pandemie ein positives Gesamtbild: Für viele Stiftungen hat sich im Jahr 2021 die Lage bei den Fördermittel- bzw. Spendeneinnahmen oder im Bereich wirtschaftlicher Geschäftsbetrieb im Vergleich zu 2020 verbessert.

Das ist auch bei der Dr. Bergmann Stiftung der Fall. Die sehr positive Entwicklung bei den Erträgen aus dem Stiftungsvermögen wird durch gestiegene Spendeneinnahmen ergänzt. Daduch können wir in diesem Jahr unsere  Fördermittel im Vergleich zum Vorjahr um 25% erhöhen.

Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!

22.02.2022 - Lobbyregister

Bis zum 1. März 2022 müssen Stiftungen, die in der Interessenvertretung aktiv sind, eine Eintragung ins Lobbyregister vornehmen. Das Gesetz zu dessen Einführung wurde im letzten Jahr verabschiedet. Damit wurde ein neuer Regelungsrahmen für das Miteinander von Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft geschaffen. Ziel ist es, eine öffentlich zugängliche Transparenz in Bezug auf Kontakte zu Bundesregierung und Bundesministerien herzustellen. 

Kommt auf uns nach Stiftungsregister, LEI (Legal Entity Identifier) und Transparenzregister eine weitere administrative Belastung zu? Schließlich haben auch wir als Stiftung im Rahmen der Willensbildung zur Stiftungsrechtsreform unsere Interessen aktiv vertreten und den Dialog mit  Bundestagsmitgliedern aus unserem Wahlkreis gesucht.

Nach Beschäftigung mit der Gesetzeslage und dem Lesen einiger Handreichungen zu dem Thema besteht für uns zum Glück kein weiterer Handlungsbedarf.  Da unsere Aktivitäten zur Interessenvertretung eine bestimmte Erheblichkeitsschwelle nicht überschreiten, sind wir von der Registrierungspflicht ausgenommen.

15.02.2022 - Wie malt man Fantasie?

Im Sommer 2021 begann das Förderprojekt "Wie malt man Fantasie?" im Münchner Künstlerhaus, das von little ART e.V. durchgeführt wird. Wir haben nachgefragt, wie das Projekt, das noch bis Mitte 2023 von uns gefördert wird, gestartet und durch die Corona-Zeit gekommen ist.

Im August startete das Projekt mit täglichen Workshops während der Ferien. Danach konnten, trotz der erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen, wie geplant acht Workshops im Monat stattfinden. Die Leitung übernimmt jeweils eine Kunstpädagogin oder Künstlerin von little ART, die von Hilfskräften unterstützt wird.

Es haben auch schon einzelne Fortbildungen für pädagogische Fachkräfte stattgefunden. Der Ablauf ist zunächst der gleiche wie bei den Workshops für Kinder und Jugendliche, denn sie sollen sich in die Rolle der Kinder hineinversetzen und auch selbst das künstlerische Experimentieren mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen erleben. Zusätzlich erhalten sie aber noch praktische Tipps, wie man die Kreativität von Kindern nach neuesten Erkenntnissen tatsächlich fördert statt sie einzuengen. Außerdem wird auf die jeweils speziellen Situationen in den Einrichtungen eingegangen, es werden Fragen beantwortet und Kreativ-Ideen mitgegeben.

Mehr Infos zu little ART e.V. …

25.01.2022 - Zum Auftakt des neuen Jahres

Den Jahresauftakt der Stiftung bestimmen im Wesentlichen Aktivitäten, die durch zwei Fragen charakterisiert werden können: "Wo stehen wir?" und " Wo wollen wir hin?" Also einerseits Rückschau und Bewertung des Erreichten, anderseits der Blick nach vorn und Gestaltung des neuen Geschäftsjahres.

Zentrale Pfeiler sind die Erstellung der Jahresabrechnung, die Bewertung des bestehenden Stiftungsvermögens, sowie die Analyse verschiedener Entwicklungen im abgelaufenen Geschäftsjahr. Und das nicht nur, weil sie wichtige Bestandteile des Jahresberichts sind. Die Ergebnisse bilden gleichzeitig eine wichtige Planungsgrundlage für den Blick nach vorn: Wie viele Mittel stehen für Förderprojekte zur Verfügung? Wo wollen wir in diesem Jahr Schwerpunkte setzen? Welche Möglichkeiten bestehen, um erste stiftungseigene Projekte zu realisieren? 

Diese und noch viele Fragen mehr wollen beantwortet werden. Dazu sind eine Reihe Überlegungen erforderlich, aber auch viele Gespräche und Diskussionen, die derzeit und in den nächsten Wochen geführt werden. Man kann es auch so formulieren: Das neue Jahr beginnt mit einer ausgesprochen kreativen Phase.

16.12.2021 - Und wieder geht ein Jahr zu Ende

Zum Jahresende möchte ich mich bei allen Förderern, Wegbegleitern und Partnern für ihr Vertrauen und die gute Zusammenarbeit bedanken.

2021 war für uns alle nicht einfach. Lassen Sie uns für das kommende Jahr das Beste hoffen. Ich würde mich freuen, wenn wir 2022 wieder die Möglichkeit zu einem persönlichen Austausch finden.

Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten, erholsame Feiertage mit Ihrer Familie und einen guten Start in ein (hoffentlich) besseres Jahr 2022!

16.12.2021 - Kurzgefasst: Jahresrückblick 2021

  • Bis Mai befindet sich Deutschland im zweiten, fast sechs-monatigen coronabedingten Lockdown.
  • Ende Juni verabschieden Bundestag und Bundesrat ein dringend notwendiges Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts.
  • Im August feiert die Dr. Bergmann Stiftung ihren fünften Geburtstag. Auch in diesem Jahr werden, unter schwierigen Rahmenbedingungen, wieder 4 interessante Projekte gefördert.
  • Seit September können die Stiftungsaktivitäten auch auf Instagram verfolgt werden.
  • Im Oktober ergeben sich beim Netzwerktreffen Stiftungen und Bildung neue Kontakte und Impulse für die Stiftungsarbeit.
  • Im November startet der Newsletter, in dem wir über aktuelle Stiftungsthemen informieren.

16.12.2021 - Stiftungen und die starke Rolle der Zivilgesellschaft im Koalitionsvertrag

Die Zivilgesellschaft spielt für die neue Regierung eine wichtige Rolle und wird als starker Partner des Staates gesehen. Das wird im Koalitionsvertrag zwischen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP deutlich. Auch die in der Tat erforderliche Modernisierung des Gemeinnützigkeitsrechts soll von der neuen Regierung angegangen werden.

Der Bundesverband Deutscher Stiftungen begrüßt das und geht davon aus, dass insbesondere auch für Stiftungen in dieser Legislaturperiode Verbesserungen erreicht werden können. Dennoch bleibt viel zu tun, um die Rahmenbedingungen für die zivilgesellschaftliche Arbeit der Stiftungen zu stärken und den wesentlichen Beitrag, den Stiftungen dazu leisten, hervorzuheben.

Der Bundesverband hat bereits eine Reihe von Forderungen für die neue Legislaturperiode erhoben. Sie zielen darauf, mehr Sicherheit für gemeinnützige Tätigkeiten zu schaffen, ein flexibleres Handeln zu ermöglichen und bürokratische Vorschriften zu verschlanken.

23.11.2021 - Erlebnispädagogik zur Persönlichkeitsstärkung

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum Rupert-Mayer-Haus in Göppingen bietet Kindern, Jugendlichen und Familien Unterstützung an, wenn das Leben schwierig wird und ohne fachliche Hilfe nicht mehr bewältigt werden kann. Immer mehr Kinder und Jugendliche in der Einrichtung erlebten bereits schwere Schicksalsschläge, sind in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestört, haben das Vertrauen in Andere verloren oder sind traumatisiert. Je nach Form und Intensität stehen unterschiedliche Hilfsangebote (ambulant, teilstationär und stationär) zur Verfügung.

Durch gemeinsame Aktivitäten im Rahmen der Erlebnispädagogik (wie z. B. Besuch im Hochseilgarten, Abseilen am Fels oder Interaktionsspiele) könnte die Persönlichkeitsentwicklung und das Erleben der Selbstwirksamkeit der Kinder und Jugendlichen gefördert werden. Sie könnten Vertrauen zu sich selbst und zu anderen Gleichaltrigen aufbauen, genauso wie gegenüber Erziehern oder Lehrern. Durch gemeinsame Aktivitäten einer Wohngruppe würde auch das Wir-Gefühl gestärkt, das insbesondere während der Corona-Krise stark gelitten hat. Schließlich würden die Kinder und Jugendlichen lernen, die eigenen Kräfte zu mobilisieren und nach Lösungswegen zu suchen, um persönliche Herausforderungen zu meistern.

Die Dr. Bergmann Stiftung fördert die zertifizierte Ausbildung eines Mitarbeiters / einer Mitarbeiterin zum systemischen Erlebnispädagogen, damit zukünftig entsprechende Aktivitäten angeboten werden können, die den fast 50 betreuten Kindern und Jugendlichen des Rupert-Mayer-Hauses zu Gute kommen.

Weitere Infos zum Rupert-Mayer-Haus …

02.11.2021 - Jahrestreffen 2021 des Netzwerkes Stiftungen und Bildung

Auch in diesem Jahr trafen sich Vertreter/-innen des Netzwerkes Stiftungen und Bildung zum Jahrestreffen in Berlin. Bereits am Vorabend gab es die Möglichkeit für einen ersten Gedankenaustausch in lockerer Atmosphäre. Das offizielle Programm war geprägt durch eine Reihe von Barcamps, um sich mit aktuellen Themen auseinanderzusetzen, sowie viel Raum für Gespräche, um bestehende Kontakte zu vertiefen und neue Kontakte zu knüpfen. Auch die gute Organisation trug dazu bei, dass es wieder eine rundum gelungene Veranstaltung war.

Weitere Infos zum Netzwerk ...

30.10.2021 - Nachgefragt: SKA Power Kids

Das Projekt SKA Power Kids wurde vom Sozialkritischen Arbeitskreis Darmstadt e.V. (SKA) initiiert und von der Dr. Bergmann Stiftung unterstützt. Ziel des Projektes ist es, Kinder im Grundschulalter zu stärken, mutiger und selbstsicherer zu werden, um sowohl den Übergang in eine neue Schule wie auch weitere Herausforderungen im Leben mit einem neuen Selbstbewusstsein zu bewältigen.

Die Nachfrage war groß und so startete das Projekt nach den Sommerferien Ende September 2020 mit 12 Kindern aus 6 Darmstädter Schulen. Die Hälfte der Workshop-Termine konnte noch durchgeführt werden, dann kam der Lockdown und die Lern- und Spielstube im Familienzentrum des SKA musste ihre Türen schließen. Um das abrupte Ende etwas abzumildern, wurde die Zeit bis zum Jahresende so gut es ging überbrückt, indem der Kontakt mit den Eltern per Email gehalten wurde. Über diesen Weg konnten zumindest themenspezifische Informationen, Aufgabenstellungen oder Anregungen für Spiele übermittelt werden.

In diesem Jahr ist ein Neustart des Projekts SKA Power Kids geplant, auch wenn es derzeit bei vielen Eltern noch viel Verunsicherung gibt, ihr Kind anzumelden. Die Mindest-Teilnehmerzahl für die Wieder-Aufnahme der Workshops wurde daher auf  8 Kinder reduziert. Und es muss für das Projekt viel geworben werden, um die benötigten Anmeldezahlen zu erreichen. Aber es besteht Hoffnung, dass das Projekt Mitte November neu starten kann. Wir wünschen dafür alles Gute und viel Erfolg!

Zum Projekt SKA Power Kids ...

30.10.2021 - Kurzgefasst: Deutsches Stiftungswesen 2020

  • Es gibt 23.876 rechtsfähige Stiftungen bürgerlichen Rechts in Deutschland.
  • Das bundesweite Stiftungswachstum beträgt rund 3 Prozent.
  • Der Stiftungsbestand ist seit 2001 kontinuierlich gestiegen.
  • Im Jahr 2020 wurden 712 Stiftung neu errichtet, deutlich mehr als in den Vorjahren.
  • Die Top-Drei Themen im Stiftungssektor sind: Gesellschaft, Bildung, Kunst und Kultur.
  • Über 80 Prozent der Stiftungen werden mit weniger als 1 Million Euro Kapital errichtet.
  • Darmstadt, Würzburg und Oldenburg sind die drei Spitzenreiter bei der Stiftungsdichte pro 100 Tsd. Einwohner.

    Quelle: Bundesverband Deutscher Stiftungen

27.10.2021 - Herzlichen Dank!

Dieses Jahr hat die Dr. Bergmann Stiftung ihr 5-jähriges Jubiläum gefeiert. Wir hatten darüber im Web unter “Aktuelles” und auf den Social-Media-Kanälen (Facebook und Instagram) informiert und auch in der Presse wurde der Geburtstag als Anlass genommen, um über die Stiftung und die Stiftungsarbeit zu berichten (siehe Pressespiegel).

In der Folgezeit haben wir per Email, per Brief und im persönlichen Gespräch viele Glückwünsche zu diesem Jubiläum erhalten. Dafür möchte ich auch an dieser Stelle meinen allerherzlichsten Dank aussprechen. Auf die nächsten 5 Jahre!

Zum Pressespiegel ...

26.10.2021 - Darmstädter Echo: Bergmann-Stiftung feiert Jubiläum

Das Darmstädter Echo berichtet in der Ausgabe vom 13.10.2021 über die Dr. Bergmann Stiftung.

Bericht im Darmstädter Echo vom 13.10.2021

19.10.2021 - Reinheimer Dr. Bergmann Stiftung feiert fünften Geburtstag

Die Reinheimer Nachrichten berichten in der Ausgabe vom 30.09.2021 über die Dr. Bergmann Stiftung.

Bericht in den Reinheimer Nachrichten vom 30.09.2021

17.09.2021 - Hilfe für verletzte Kinder-Seelen

Kinder trauern anders als Erwachsene. Sehr oft hört man: „Mein Kind weint gar nicht.“. Doch bei genauer Betrachtung stellt man fest, dass sich seit dem Tod des Angehörigen doch etwas bei dem Kind verändert hat.

Für Kinder ist es sehr schmerzhaft, einen geliebten Menschen zu verlieren. Sie haben aber die Gabe, sich vor dem überwältigenden Schmerz zu schützen. Sie springen sozusagen in die „Trauerpfütze“ hinein und auch schnell wieder heraus. Sie suchen die Ablenkung, weil sie den Trauerschmerz sonst nicht aushalten können. Und manchmal wissen sie nicht wohin mit ihren Gefühlen, sie suchen ein Ventil. Das kann z.B. das Wieder-Einnässen sein. Oder aber Albträume, Verhaltensauffälligkeiten, Aggressionen, schulischer Leistungsabfall. Sogar körperliche Schmerzen können sich einstellen.

Trauer ist eine seelische Wunde, die nur langsam verheilt und Narben hinterlässt. Die Dr. Bergmann Stiftung unterstützt den Verein „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“, da er die Kinder in ihrer Trauer ernst nimmt, ihnen Halt gibt und Zuversicht vermittelt. In den Trauergruppen finden sie achtsame Begleitung und treffen andere Kinder, denen gleiches oder ähnliches passiert ist.

Weitere Infos zum Verein …

25.08.2021 - Ein Platz für Kinder

Der KSC Bensheim hat das Projekt “Ein Platz für Kinder” ins Leben gerufen, um den negativen physischen und psychischen Corona-Folgen bei 6- bis 12-jährigen Kindern entgegen zu wirken. Das Gesamtkonzept wurde vom KSC-Trainerstab erstellt, zu dem auch eine Psychologin und eine Physiotherapeutin zählen.

Den äußeren Rahmen bildet eine 500 Quadratmeter große Sporthalle, die mit pädagogisch wertvollen Geräten ausgestattet wurde. Sie bietet zahlreiche spannende Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten und die Schulung von Motorik und Koordination. Darüber hinaus sollen die sozialen Kompetenzen der Kinder gefördert werden. Das Training, das unter Anleitung lizensierter und fachkundiger Trainer/-innen stattfindet, wird daher speziell auf die Fördererfordernisse der Kinder zugeschnitten und setzt sich aus verschiedenen Modulen zusammen (Grundlagenschulung, Rollenspiele, angeleitetes Spielen und Toben).

Die Dr. Bergmann Stiftung fördert das Projekt “Ein Platz für Kinder”, da es den Kindern auf spielerische Art und Weise ermöglicht, sich selbst kennenzulernen, Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufzubauen und sich mutig neuen Herausforderungen zu stellen.

Weitere Infos zum Verein …

23.08.2021 - Jetzt auch auf Instagram!

3 … 2 … 1 … Die Dr. Bergmann Stiftung ist jetzt auch ganz offiziell bei Instagram am Start! Folgen Sie uns, damit Sie immer informiert sind und keines unserer Projekte mehr verpassen.

Hier geht’s zu unserem Instagram-Auftritt …

11.08.2021 - 5 Jahre Dr. Bergmann Stiftung

Vor fünf Jahren, am 11. August 2016, wurde die Dr. Bergmann Stiftung gegründet mit dem Ziel, Menschen dabei zu unterstützen, die eigenen Ressourcen so zu entwickeln, dass sie hoffnungsfroh und mutig ein verantwortungsvolles, selbstbestimmtes und erfülltes Leben führen können. Persönlichkeitsentwicklung, Kulturelle Bildung und Krisenbewältigung bilden den inhaltlichen Schwerpunkt. Kinder und Jugendliche stehen als Zielgruppe im Mittelpunkt.

Wir blicken auf eine interessante und spannende Zeit zurück: Die Gründungsphase mit dem Aufbau der erforderlichen Strukturen und Abläufe, die Suche nach den ersten Fördermöglichkeiten, die ersten Förderprojekte, die Vergrößerung des Bekanntheitsgrades und die Vernetzung innerhalb der Stiftungs-Community. Inzwischen erreichen uns Förderanfragen nicht nur aus der Region, sondern aus dem ganzen Bundesgebiet.

Ein herzliches Danke an alle Partner und Freunde der Stiftung, die uns mit Rat und Tat und in Form von Spenden unterstützt haben!

31.07.2021 - Wie malt man Fantasie?

“Fantasie gestalten. Kunst erleben.”, so lautet das Motto des Kreativ-Programms für Kinder ab Grundschulalter und Jugendliche im Münchner Künstlerhaus. Dieses Pogramm wird als Best Practice Modell für Kreativitätsförderung, nachhaltige Bildung und kulturelle Teilhabe von little ART e.V. entwickelt und umgesetzt. 

Der Kern des Projekts “Wie malt man Fantasie?” sind Kunstworkshops und ein Rundgang durch das historische Münchner Künstlerhaus. Der nach neuesten Erkenntnissen der Museumspädagogik konzipierte und geleitete Rundgang dient als Inspiration, um Kunst, Architektur und Geschichte auf Augenhöhe mit den Kindern und Jugendlichen erlebbar zu machen. Öffentlichkeitsarbeit hilft dabei, das Kreativ-Programm zu verbreiten und es als integralen Bestandteil der Kinder- und Jugendeinrichtungen zu etablieren. Fortbildungen für die pädagogischen Fachkräfte dieser Einrichtungen sollen die Umsetzung des Kreativ-Programms bei der Zielgruppe sichern. Das Kreativ-Programm ist für sozial benachteiligte Teilnehmer/-innen kostenfrei, der Zugang ist barrierefrei. Damit ist das Angebot für alle zugänglich.

Die Dr. Bergmann Stiftung fördert das Projekt “Wie malt man Fantasie?”, das Anfang August startet und zwei Jahre dauern wird, da es mit seinem  überzeugenden Konzept eine wichtige Grundlage für die emotionale, intellektuelle, künstlerische und kognitive Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen schafft.

Mehr Infos zu little ART e.V. …

29.06.2021 - Erfolg für Stiftungen: Bundestag beschließt Stiftungsrechtsreform

In seiner Sitzung vom 24. Juni 2021 hat der Bundestag die dringend notwendige Reform des Stiftungsrechts verabschiedet. Der Bundesrat hat in seiner 1006. Sitzung am 25. Juni 2021 beschlossen, diesem Gesetz zuzustimmen. Das Gesetz zur Vereinheitlichung des Stiftungsrechts tritt erst am 01. Juli 2023 in Kraft, um den Bundesländern Zeit zu geben, die Landesstiftungsgesetze an das neue Recht anzupassen.

Zusammen mit der Reform des Gemeinnützigkeitsrechts, das bereits zum 29.12.2020 in Kraft getreten ist, haben Stiftungen zukünftig deutlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten in der täglichen Stiftungsarbeit und für ihre Weiterentwicklung.

Mehr zur Reform des Stiftungsrechts ...

Mehr zur Reform des Gemeinnützigkeitsrechts …

30.05.2021 - Mehr Neugründungen trotz Krise – Stiftungen sind stabile Säulen der Gesellschaft

Im Corona-Jahr 2020 ist die Zahl der rechtsfähigen Stiftungen bürgerlichen Rechts in Deutschland um knapp 3 Prozent gestiegen. Ein Blick auf die Top-50 Städte mit den meisten Stiftungen zeigt, dass Darmstadt mit über 150 Stiftungen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohnern erstmalig deutsche Stiftungshauptstadt ist.

Friederike v. Bünau, Vorstandsvorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und Geschäftsführerin der Stiftung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, kommentiert diese Entwicklung wie folgt: „Die anhaltende Niedrigzinsphase stellt Stiftungen vor enorme Herausforderungen. Trotzdem zeigen die aktuellen Zahlen, dass das Stiften weiterhin attraktiv bleibt – auch während der Corona-Krise. Wer sich als Stifterin oder Stifter engagiert, trägt gezielt dazu bei, das gesellschaftliche Zusammenleben zu bereichern und zu fördern. Die Zukunft wird durch Stiftungen positiv beeinflusst.”

Auch wir werden in diesem Jahr mit neuen Projekten dazu beitragen. Die Gespräche laufen und die aktuelle positive Entwicklung der Infektionslage stimmt hoffnungsfroh, dass diese auch umgesetzt werden können.

Mehr zum Wachstum des Stiftungssektors …

30.04.2021 - Der Jahresbericht 2020 ist online.

Alle Jahre wieder –  doch dieses Mal ganz anders: Der Jahresbericht 2020 ist online. Die Corona-Pandemie begleitet uns alle seit über einem Jahr und prägt das öffentliche und private Leben. Auch den Stiftungssektor hat die Corona-Krise fest im Griff. Die Herausforderungen, vor denen Stiftungen stehen, sind dadurch noch größer geworden. Danke an alle für die gute Zusammenarbeit und jegliche Unterstützung, die unsere Arbeit erst ermöglichen. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und alles Gute in schwieriger Zeit.

Hier geht’s zum Jahresbericht ...

30.03.2021 - Wir wünschen frohe Ostertage!

Jetzt ist es bereits das zweite Jahr in Folge, in dem wir das Osterfest in einem shutdown begehen werden. Inzwischen haben wir uns an einiges gewöhnt, was vorher undenkbar gewesen wäre, und vieles davon gehört mittlerweile zur Alltagsroutine, so z.B. Abstand halten, Mund-Nase-Bedeckung tragen, ausgiebiges Händewaschen.

Mit vielen Einschränkungen haben wir uns arrangiert. Eine Beschränkung jedoch mag in dieser Zeit zwar notwendig sein, ist aber für die meisten von uns besonders belastend: die Beschränkung der sozialen Kontakte. Deshalb kann man nur hoffen, dass das Impfen schneller voran kommt als bisher.

Wir wünschen Ihnen trotz all der Einschränkungen dennoch ein frohes Osterfest und ein paar schöne Frühlingstage. Passen Sie auf sich auf und beiben Sie gesund!

26.02.2021 - Wie der Lockdown Kinder krank macht

Eine Nachfrage bei zwei Förderprojekten, die Kinder und Jugendliche in persönlichen Krisensituationen betreuen, macht schnell deutlich, wie stark diese von den Einschränkungen durch den inzwischen mehr als vier Monate anhaltenden Lockdown betroffen sind.

Oliver Piper zitiert in einem Artikel der Deutschen Welle (Link siehe unten) den Bonner Kinderarzt Axel Gerschlauer: "Verhaltensauffälligkeiten, verzögerte Sprachentwicklung, viele Kinder sind auch sehr viel dicker geworden. Massiver Medienkonsum. Und Eltern, die nicht mit den Kindern zu den Vorsorgeuntersuchungen kommen."

Das deckt sich mit dem, was wir in unserer Blitzumfrage gehört haben. Hinzu kommt die steigende Zahl von häuslicher Gewalt in unterschiedlichster Form. Die ganzen Auswirkungen des Lockdowns kann man teilweise nur erahnen. Die Nachfrage nach Beratungs- und Behandlungsterminen ist sprunghaft gestiegen, vor allem für Kinder.

Umso wichtiger ist es daher für die Dr. Bergmann Stiftung, sich für das Thema Krisenbewältigung weiterhin einzusetzen.

Hier geht es zum Artikel der Deutschen Welle …

29.01.2021 - Vergesst die Bildung nicht!

Am 24. Januar war der Internationale Tag der Bildung der UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur). An diesem Tag wurde daran erinnert, dass sich die Weltgemeinschaft mit der Verabschiedung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda dazu verpflichtet hat, bis 2030 eine hochwertige, inklusive und chancengerechte Bildung für Menschen weltweit und ein Leben lang sicherzustellen (Agenda Bildung 2030).

Die Deutsche UNESCO-Kommission schreibt auf ihrer Web-Seite: “Bildung ist ein Menschenrecht und der Schlüssel zu individueller und gesellschaftlicher Entwicklung. Sie befähigt Menschen dazu, ihre Persönlichkeit zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Bildung stärkt Demokratie, fördert Toleranz und eine weltbürgerliche Haltung. Zugleich ist Bildung Voraussetzung für Nachhaltigkeit. Sie ermöglicht es dem Einzelnen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen, mit Wandel und Risiken umzugehen und verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen. Damit Bildung ihr Potenzial entfalten kann, muss sie hochwertig, inklusiv und chancengerecht sein.”

Umso wichtiger ist es daher in Zeiten der Corona-Pandemie, nicht nur die Risikogruppen vor einer Erkrankung zu schützen oder das Gesundheitssystem vor einem Kollaps zu bewahren,  sondern auch unser Bildungssystem, speziell Kitas und Schulen, so auszustatten, dass es diesem Anspruch gerecht werden kann.

Mehr zur Agenda Bildung 2030 …

20.12.2020 - Ein ausgefallenes Jahr geht zu Ende

Das Jahr 2020 geht stillgelegt zu Ende, und wohl kaum einer hätte vor einem Jahr gedacht, welch einschneidende Ereignisse und herausfordernde Aufgaben es uns bescheren würde. Ein kleines Virus zeigt uns Menschen auf, wo derzeit unsere Grenzen liegen. Unser gesamtes Leben war und ist betroffen, sowohl in der Stiftungarbeit als auch privat.

Auch wenn wir nicht wissen, was uns in den nächsten Wochen und Monaten erwarten wird, schaue ich dennoch voller Zuversicht auf das neue Jahr. Eine Erkenntnis hat sich nämlich auch in diesem besonderen Jahr bewahrheitet: “Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit”.

Allen Menschen, die sich mit der Stiftung und ihrer Arbeit verbunden fühlen, wünsche ich ein besinnliches Weihnachtsfest, einen unbeschwerten Jahresausklang sowie ein gutes und gesundes neues Jahr.

28.11.2020 - Die Politik hat die Stimme der Stiftungen gehört

Das geltende Stiftungsrecht erschwert die Arbeit deutscher Stiftungen und damit ihr gemeinnütziges Engagement. Darauf weist der Bundesverband Deutscher Stiftungen seit Langem hin. Der Koalitionsvertrag legte die Reform des geltenden Stiftungsrechts als Ziel für die laufende Legislaturperiode fest.
Nachdem die Bund-Länder-Arbeitsgruppe im Februar 2018 einen Entwurf vorgelegt hatte, passierte lange nichts.

Der Bundesverband hatte deshalb anlässlich der Halbzeitbilanz der Bundesregierung die Kampagne „Stiftungsrechtsreform jetzt“ ins Leben gerufen, an der sich auch die Dr. Bergmann Stiftung beteiligt hat.

Das lange Warten hat nun ein Ende: Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat den Referentenentwurf zur Stiftungsrechtsreform vorgelegt – ein wichtiger erster Schritt im Gesetzgebungsverfahren für ein zukunftsfähiges Stiftungsrecht.

Mehr Informationen ...

28.10.2020 - Jede Spende zählt!

Durch die Corona-Pandemie sind viele Bereiche des öffentlichen Lebens beeinträchtigt. Ganz besonders hat es alle Bildungsbereiche getroffen. Leidtragende sind vor allem Kinder und Jugendliche.

Als Stiftung, die in diesem Umfeld tätig ist, sehen wir das ganz konkret an der steigenden Zahl an Förderanfragen. Bestehende Projekte klagen über wegbrechende Fördermittel. Neue Projekte lassen sich, wenn überhaupt, nur sehr schwierig realisieren. Alle Projekte müssen gleichermaßen Mehraufwand für die Umsetzung von Hygienekonzepten einplanen.

Gleichzeitig sinken die Einnahmen der Stiftung. Die Verzinsung ist bereits auf einem historisch niedrigen Niveau. Coronabedingt beginnen börsennotierte Unternehmen, ihre Dividende zu kürzen oder gar zu streichen. Damit reduzieren sich die Erträge weiter.

Um dem steigenden Förderbedarf gerecht zu werden, sind wir verstärkt auf Spenden angewiesen. Dazu haben wir jetzt auf unserer Spendenseite ein einfach zu bedienendes Spendenformular bereitgestellt. Helfen Sie mit, die Bildungszukunft unserer Kinder zu verbessern! Mit wenigen Klicks können auch Sie einen wertvollen Beitrag dafür leisten. Machen Sie mit - jeder Euro zählt!

Hier geht es zur Spendenseite …

29.09.2020 - Netzwerk Stiftungen und Bildung - Jahrestreffen 2020

Das Netzwerk Stiftungen und Bildung ist die größte themenbezogene Allianz von Stiftungen im Bildungssektor in Deutschland. Dazu zählen aktuell 670 Teilhaber/innen und Freunde des Netzwerkes aus rund 440 Organisationen.

Rund 80  Netzwerker/innen trafen sich am vergangenen Freitag zum Jahrestreffen in Berlin in den Räumen der Stadtmission nahe dem Hauptbahnhof. Aufgrund der aktuellen Hygiene- und Sicherheitsregeln war die Teilnehmerzahl dieses Mal leider begrenzt. Im Rahmen eines BarCamps diskutierten die Teilnehmer/innen engagiert über die Herausforderungen und Chancen vielfältiger Bildungslandschaften und fanden Gelegenheit, ihr persönliches Netzwerk auszubauen.

Vielen Dank an das Organisationsteam für die tolle Durchführung des Treffens unter diesen erschwerten Corona-Bedingungen.

Mehr Informationen zum Netzwerk …

 

Datenschutzeinwilligung

Diese Website benutzt essentielle Cookies, um die Bedienung der Webseite so einfach und angenehm wie möglich zu gestalten. Aber auch um personalisierte Inhalte zu zeigen, Funktionen anzubieten und Statistiken zu erheben. Ein Klick auf „Zustimmen“ erlaubt uns, diese Datenverarbeitung sowie die Weitergabe an Drittanbieter gemäß unserer Datenschutzerklärung. Cookies lassen sich jederzeit ablehnen oder in den Einstellungen anpassen.

Datenschutzeinstellungen

Für ein optimales Website-Erlebnis nutzen wir Cookies und ähnliche Technologien, um personalisierte Inhalte zu zeigen, Funktionen anzubieten und Statistiken zu erheben. Ein Klick auf „Zustimmen“ erlaubt uns, diese Datenverarbeitung sowie die Weitergabe an Drittanbieter gemäß unserer Datenschutzerklärung. Cookies lassen sich jederzeit ablehnen oder in den Einstellungen anpassen.

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Externe Medien

Inhalte von Social-Media-Plattformen und von Videoplattformen werden standardmäßig nicht blockiert.

Meta Platforms Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland wird verwendet, um Facebook-Inhalte zu zeigen. Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/privacy/explanation

Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland wird verwendet, um YouTube-Inhalte anzuzeigen. Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy?hl=de.